Der Islamismus ist bereits an unseren Schulen!

Ein weiterer «Einzelfall»: An einer Schweizer Schule weigern sich syrische Migranten, der Lehrerin die Hand zu geben – weil sie eine Frau ist. Die Schüler beziehen sich dabei auf eine extremistische Auslegung des Islams. Auf Facebook verbreitet einer der Jugendlichen sogar Propaganda der Terror-Miliz Islamischer Staat (IS). Es zeigt sich erneut: Mit dem Asylchaos wandert auch der Islamismus ein. Diese abscheuliche Ideologie ist nun bereits an unseren Schulen!

Frau und Mann sind aber gleichwertig und werden sich in der Schweiz auch in Zukunft die Hand geben. Deshalb entscheiden sich die Gemeinderäte Katharina Widmer und Samuel Balsiger während der Ratssitzung solidarisch für dieses Bild. Die beiden Politiker setzen somit ein Zeichen gegen den Islamismus und stehen für unsere Schweizer Kultur ein.

Um das Problem grundsätzlich zu lösen, kämpft die SVP an verschiedenen Fronten gegen das Asylchaos. Es läuft auch eine Petition, die fordert, dass Asylzentren nicht mitten in Stadtzürcher Wohngebieten errichtet werden. Unterschreiben kann jede Person – helfen auch Sie mit, das Asylchaos zu stoppen! Unterschriftsbögen sind bei den Kreisparteien vorrätig und können nachfolgend bezogen werden:

Petition zum Ausdrucken

 

Asylbild

 

 

 

IMG_5485
An alle Islamisten: Der Händedruck gehört zur Schweizer Kultur.

Der Zürcher Bote, 15. April 2016 (PDF)