Soziales

Der Sozialstaat soll für arbeitsfähige Personen höchstens Hilfe zur Selbsthilfe sein. Menschen mit nachgewiesener Behinderung verdienen jedoch unsere Unterstützung. Auch bewahrt ein sinnvolles soziales Auffangnetz unserer Gesellschaft den sozialen Frieden. Sozialhilfebetrüger und Schmarotzer sind eine Gefahr für die langfristige Finanzierung des Sozialstaates. Und somit auch eine Gefahr für den sozialen Frieden in der Schweiz. Dass praktisch nur bestimmte Ausländergruppen und ein massiv hoher Anteil von Personen unter 24 Jahren es sich in der Hängematte des Sozialstaates gemütlich gemacht haben, ist ein eindeutiger Hinweis, dass im grossen Stil betrogen wird. Es darf nicht länger sein, dass diejenigen, die Tag für Tag aufstehen und arbeiten, anderen das Nichtstun grosszügig finanzieren müssen. Die dadurch notwendig gemachten Reformen treffen zudem auch die wirklich Bedürftigen. Die Schmarotzer haben dies zu verantworten und handeln dadurch umso unsozialer.

Deshalb fordere ich: Sozialdetektive sind ein gutes Mittel, um Schmarotzer zu entlarven. Zudem sind die falschen Anreize zu korrigieren und Sozialhilfebetrüger konsequent auszuschaffen! Der Mittelstand und die echten Bedürftigen verdienen das.