Asyldebatte im Zürcher Gemeinderat ist verbal eskaliert

Die Linken und Linksliberalen möchten, dass die Stadt Zürich zusätzlich nochmals 1000 «Flüchtlinge» aufnimmt. Zudem sollen nach Möglichkeit Privatpersonen diese zuhause unterbringen. Doch wer von den Politikern ist selber bereit, seinen Wohlstand und seine Wohnung zu teilen?

Hören Sie dazu das scharfe Votum im Gemeinderat: «SVP entlarvt linkes Gutmenschentum als reine Profilierungsaktion»:

 

Radio 1 Beitrag: «Asyldebatte im Zürcher Gemeinderat ist verbal eskaliert»:

 

Artikel im linken Tages-Anzeiger:Gestern im GR